Winzerei

Die Winzerei Chelti

Unser Weingut Chelti im Alasani-Tal im Osten Georgiens zeichnet sich seit 2001 durch ausschließlich eigenen Anbau, moderne sowie traditionelle Herstellungsverfahren und einen einzigartigen Produktionszyklus aus.

Unsere Winzerei befindet sich im malerischen Dorf Shilda in der Region Kachetien, am Fuße des Großen Kaukasus im Osten Georgiens. Sie wurde benannt nach dem Fluss, an dessen Ufern sie liegt: dem Chelti.

Kachetien zählt zu den wärmsten Regionen Georgiens und gilt als Ursprung der georgischen Weinkultur. Die besondere Lage der Anbaufläche im Alasani-Tal, zwischen dem Fluss Chelti und dem Kaukasus-Gebirge, bietet ein geradezu ideales Mikroklima für den Weinbau.

Die Zusammensetzung unserer Böden ist heterogen und erlaubt eine vielseitige Nutzung. So kultivieren wir unseren namensgebenden Wein Chelti auf sandig-kiesigem Untergrund, unseren Gunashauri hingegen auf Ton-Lehm-Boden.

Schauen Sie uns über die Schulter und erleben Sie die georgische Weinlese hautnah!

Republic of Georgia
Republic of Georgia

Das Familienunternehmen Chelti wurde 2001 gegründet und bewirtschaftet heute 50 Hektar Rebfläche bei einer Produktion von 350.000 Flaschen pro Jahr. Wir beschäftigen zehn feste Angestellte, jedoch sind wir zur Erntezeit auf ca. 100 saisonale Hilfskräfte angewiesen.

Unser Weingut ist mit fortschrittlichsten Technologien ausgestattet, die es uns ermöglichen, die Qualität des Weines in jeder Herstellungsphase zu kontrollieren.

Video abspielen

Eine Besonderheit unseres Weingutes sind unsere beiden Reifekeller, die bis zu sieben Meter tief liegen und in denen eine für die Veredelung ideale Temperatur von 12 bis 16 °C herrscht.

Einer der Keller dient dem modernen Ausbau im Edelstahltank und im Eichenfass, der andere dem traditionellen Reifeprozess in Qvevri-Amphoren.

Trotz modernster Technologie ist unser traditioneller Qvevri-Keller das Herz unseres Betriebes. Hier werden nach uralter georgischer Methode Amphorenweine in Premium-Qualität erzeugt und ungefiltert abgefüllt.

Der Saperavi ist der König unter den georgischen Rotweinsorten.
Vom Spätsommer bis in den Herbst hinein werden die reifen Trauben traditionell von Hand geschnitten.
So stellen wir sicher, dass ausschliesslich die besten Reben Verwendung finden.
Lecker – frisch geerntete Saperavi-Trauben.
Um den Boden zu schützen, erfolgt der Transport auf dem Felde zu Fuß.
Voriger
Nächster
Chelti führt die 8.000 Jahre lange georgische Tradition der Amphorenweinherstellung fort.
Ein Qvevri, auch Amphore genannt, ist ein unter der Erde vergrabenes Tongefäß zum traditionellen Ausbau für die trockenen Weine Georgiens.
Durch das Vergraben dringt durch die Poren der Amphore kaum Sauerstoff in den Wein ein, es findet lediglich eine Mikrooxidation statt, die die Reifung des Weines positiv beeinflusst.
Bei dieser Methode handelt es sich um die weltweit älteste Form der Weinherstellung.
Der georgische traditionelle Weinausbau im Quevri wurde 2013 in die Repräsentative Liste des immateriellen Kulturerbes der Menschheit aufgenommen.
Voriger
Nächster